friuli venezia gioia

werte
natur forschung
methode terroir rebsorten

autochthone

internationale

blends

auswahlen

FRIULANO RIBOLLA GIALLA PIGNOLO REFOSCO DAL PEDUNCOLO ROSSO SCHIOPPETTINO DI PREPOTTO ROSÈ TAZZELENGHE
PINOT BIANCO PINOT GRIGIO SAUVIGNON CABERNET MERLOT
Ròi Siùm ARTEUS
SAUVIGNON LIENDE FRIULANO LIENDE
Personalisierte Verpackungen
besuche gastfreundschaft galerie kontakte
auszeichnungen etikett

cuvèe

weißweine

Farbe: bernsteinfarben,
brillant und verführerisch.
Duft: fein, mit vollem
Bouquet, reichhaltig aber
nicht träge.
Deutliche Noten nach Trockenobst,
Aprikose, Nektarine,
Dattel und Honig. Dazu
gesellen sich leichte
Anklänge an Zitrus- und
tropische Früchte.
Geschmack: faszinierend
harmonisch mit
überraschend delikaten,
dennoch nachhaltigen
Noten.

Sium

D.O.C. Friuli Colli Orientali

Siùm bedeutet im Fraulischen "Traum". Ein sehr gefühlsbetonter Wein, der sinnliche Empfindungen weckt, die über die Jahre hinweg zu kostbaren Erinnerungen werden. Das Trocknen der Trauben in der Trockenkammer bereichert den Wein und verdichtet seine Struktur. Dann braucht es seine Zeit, bis die Trauben langsam ihre Verbindung miteinander eingehen und dem Wein seinen einzigartigen Ausdruck verleihen. Dieser Nektar beschert dem Wort Synergie eine ganz neue und signifikante Bedeutung.

REBSORTE
50% picolit (autoctono)
50% verduzzo friulano (autoctono)
Rebfläche
Begrünte Rebflächen. Durchschnittliches Alter 20-25 ahre mit Exposition Ost Süd-Ost in Hügellage. Mergelund Sandsteinböden aus dem Eozänì
ERSTE LESE
1994
ERZIEHUNGSFORM
Umgestalteter Doppelstreckbogen und Guyot
WEINLESE
Ende September - Mitte Oktober
ART DER WEINLESE
Manuell in Kisten gelesen, wobei die vollreifen Trauben während mehrerer Lesedurchgänge ausgewählt werden
VINIFIZIERUNG
Nach dem Trocknen der Trauben, bei dem die Trauben 50-55% an Gewicht verlieren werden diese im Dezember leicht gequetscht. Der gesamte Gärungsprozess findet in französischen Eichenholzbarriques in Räumen mit Temperaturen um die 15° C statt. Alle Arbeitsabläufe werden langsam durchgeführt, so dass die beiden Sorten in aller Ruhe zu einem großartigen Wein verschmelzen können
AUSBAU
Der Wein ruht dann ein weiteres Jahr auf dem Geläger in Barriques. Während dieser Zeit gewinnt er an Weichheit und Komplexität. Die Abfüllung erfolgt zwei Jahre nach der Lese. Danach folgt mindestens ein Jahr Ausbau in der Flasche, bevor der Wein auf den Markt gebracht wird